Aktuelles | Ausstellungen & mehr laden ein

Es bieten sich immer wieder neue und interessante Möglichkeiten, uns und unsere Arbeiten kennenzulernen:

Wussten Sie, dass alle Arbeiten auch Ihre Räume bereichern können? Sei es die Literarische Tafel oder andere Objekte, die eine spannende Beziehung zu ihrer Umwelt eingehen können: In Schulen, Kirchen, Museen, Büchereien oder Ladengeschäften - gerne setzen wir neue Ideen für Sie um.

Fordern Sie uns und unsere künstlerischen Ambitionen gerne heraus.

Gemeinsam blicken wir zurück ...

14. - 15. August 2021 | Daruper Landpartie

Am Wochenende des 14. + 15. August 2021 in 48301 Nottuln-Darup im Rahmen der Daruper Landpartie: An beiden Tagen wandelte sich das beschauliche Baumberge-Dorf wieder  zu einem beliebten Ausstellungs- und Begegnungsort. An beiden Tagen führen wir Naturbrände vor. Wir freuen uns auf ein Kennenlernen.

18. Juli 2021 | 23. Westfälischer Töpfermarkt Münster

Endlich wieder - wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen in Münster: Und wird sind mittendrin!

Der Mühlenhof Münster schreibt auf seiner Webseite

"Ca. 30 Keramiker/innen sind mit dabei, die auf dem Gelände des Museums ihre Stände aufbauen und ihre Waren zum Verkauf anbieten. Das Angebot ist vielfältig: Geschirr, Vasen, Gartenskulpturen und vieles mehr ist auf dem Töpfermarkt zu finden. Wer es ausgefallen und bunt mag, wird ebenso fündig wie ein Liebhaber der klassischen Formen und Farben.

Im alten Museumsbackhaus ist der Bäcker im Einsatz und bietet leckere Brote und Hefezöpfe an.

Bitte beachten Sie, dass nach aktuellem Stand Maskenpflicht auf dem gesamten Museumsgelände gilt. Eine Testpflicht besteht nicht.

Auch die Gastronomie hat ein Angebot vorbereitet."

Weitere aktuelle Informationen finden Sie hier

Logo © 2021 Freilichtmuseum Mühlenhof Münster


 

AKTUELL: 24-Stunden-Kunstschau im La Maison | Hamm

Weitere Infos und Fotos gibt es hier

Werner Reumke, „La Maison“ |  Nassauerstr.28 – 32 | 59065 Hamm | Telefon: 02381/24989

 

AKTUELL: Kunst, die aus 95 Kisten kommt | HAMM

La Storia aus Hamm schreibt:

"Der Plan ist, mindestens 80 dieser Kisten Interessierten zur künstlerischen Bearbeitung zu überlassen. Der Inhalt ist überzählige Fototechnik aus unserem Museum, die hier über die künstlerische Bearbeitung / Umwandlung / Ergänzung / Erweiterung eine entsprechende Wertschätzung erfahren soll."

Alle Ergebnisse werden bis zum 30.06.2021 in der ehemaligen  Hammer Kaufhof-Filiale, Bahnhofstr. auf 25 Metern ausgestellt.

 

Unsere Arbeiten für das Projekt La Storia (Diashow):

Kunst, die aus der Kiste kommt

La Storia aus Hamm schreibt:

"Der Plan ist, mindestens 80 dieser Kisten Interessierten zur künstlerischen Bearbeitung zu überlassen. Der Inhalt ist überzählige Fototechnik aus unserem Museum, die hier über die künstlerische Bearbeitung / Umwandlung / Ergänzung / Erweiterung eine entsprechende Wertschätzung erfahren soll.

Die Geschichte der Kameras, Objektive etc. wird dadurch in kreativer ART und Weise weiter erzählt und ab Ende August im Martin-Luther-Viertel eine würdige aktionsorientierte Präsentation erfahren."

Dieser Aufgabe haben wir uns in diesen besonderen Zeiten gerne gestellt. Die Ergebnisse werden zur Zeit (bis 31.12.2020) noch in Hamm im Schaufenster ausgestellt.

Impressionen der Ausstellung zeigt die Bildstrecke des Westfälischen Anzeigers (alle Rechte dort)

Unsere Arbeiten für das Projekt La Storia (Diashow):


 

März - Mai 2020

"Schön hier"

so lautet der Titel einer Ausstellung in der Erphokirche, Münster.
Vom 01.03.2020 bis zum 17.05.2020 haben wir an diesem Projekt mitgewirkt.

Dafür hatten wir uns mit einer sehr traditionellen, aufwendigen und zugleich hochwertigen japanischen Restaurierungstechnik, dem "Kintsugi", auseinandergesetzt.

Dazu hat jede von uns 2 Objekte hergestellt, das Original und dann ein weiteres Objekt, das diesem Original ähnlich ist, gefertigt, glasiert, gebrannt ... und dann zerstört.

Die Scherben wurden dann wieder zusammengesetzt und mit Urushi-Lack geklebt, eine Woche in einer Trocknungskiste bei 90% Luftfeuchtigkeit und 30° Celsius getrocknet, anschließend mit Lack geglättet, mit rotem Urushi-Lack überdeckt und zum Schluss mit echtem Goldstaub betont.

Durch das Vergolden dieser "Narben" bekommt das Werkstück eine neue Identität und Wertigkeit.

Hier ein Link zum Video zur Ausstellung, unsere Exponate wurden in diesem Film präsentiert.


 

August 2019

Wir waren bereits zum dritten Mal dabei, wenn in Nottuln-Darup wieder zur Daruper Landpartie geladen wird: An beiden Tagen wandelte sich das beschauliche Baumberge-Dorf zu einem großen Ausstellungs- und Begegnungsort. Vielleicht sehen wir uns dort 2021?


 

Juli 2019

Wir haben zum zweiten Mal am traditionellen Töpfermarkt auf dem Gelände des Freilichtmuseums Mühlenhof in Münster teilgenommen.


 

Mai 2019

15. Kulturnacht in Hamm | Ateliergemeinschaft Grüne Tür 35

Die Hammer Kulturnacht am 15. Mai lud alle Kunstinteressierten ein, sich in vielen Bereichen des regionalen Kulturschaffens inspirieren zu lassen. Uns fand man in der Ateliergemeinschaft "Grüne Tür 35".

Dort waren wir mit der Literarischen Tafel sowie mit „Suleika“ vertreten sein.

Fatma Murad und Susanne Hagedorn-Menge haben Gedichte aus dem West-östlichen Divan in deutscher und arabischer Sprache vorgetragen, dazu Angela Hoebink den Gong gespielt.

 


 

April 2019

Billerbecker Büchermarkt | Literarische Tafel

Im Rahmen des Billerbecker Büchermarktes waren wir bereits das zweite Mal mit unserer Literarischen Tafel vor Ort.

„Die literarische Tafel“ wurde von uns als eine besondere Ausdrucksform entwickelt:

Ein langer Tisch wird festlich gedeckt, jedoch anstelle kulinarischer Häppchen werden literarische Kostproben in „vertonter Form“ gereicht.

Sei es Buchbindekunst in keramischer Form, z.B. Buchdeckel aus Keramik mit hand gehefteten Seiten aus Papier, humorvoll dargestellte Aphorismen oder die Versinnbildlichung literarischer Themen in figürlichen Plastiken - all dies findet Platz auf einer festlich gedeckten Tafel.

Mit unseren Literarischen Tafel haben wir  den historischen Johanniskirchplatz verzaubert!


 

Sommer 2018

Töpfern braucht Geduld

Wir haben - im Rahmen einer Kulturrucksack NRW-Ferienaktion - einen Töpferkurs mit Brennvorführung für Kinder und Jugendlichen im Töpfereimuseum Ochtrup durchgeführt.

12 Jugendliche waren begeistert dabei, als wir zunächst gemeinsam die Werkstücke formten. Eine Woche später trafen wir uns wieder, um die entstandenen Stücke zu brennen.

Dabei kamen sowohl RAKUbrand als auch Kapsel- bzw. Mehlsuppenbrand zum Einsatz.

Gerne organisieren wir für Sie bzw. für Ihre Gruppe eine vergleichbare Erfahrung. Lassen Sie sich faszinieren und überraschen - von der Vielfalt der Ausdrucksmöglichkeiten der Materialien..

Unter erfahrener Anleitung und in Interaktion gelingt oftmals Spannendes.

Sprechen Sie uns an...

Impressionen Töpfern braucht Geduld


 

Mai 2018

Im Wonnemonat präsentierten wir unsere Werke im Projekt "la Folie",
48346 Ostbevern, Telgter Straße, direkt am Ortseingang.

"verTONte Bücher, verbuchter Ton, verTonte Gedichte..... LESEN".

Der Ausstellungsort wird vom Kulturforum Ostbevern e. V. betreut.

Ein paar Eindrücke aus Ostbevern


 

September 2017

Im September präsentierten wir unsere Keramiken in der Keimzelle Kunst, einer kleinen Kulturhalle mitten in Ostbevern.

Wir hatten uns etwas Besonderes für diesen anspruchsvollen Ausstellungsort einfallen lassen müssen ...

Die KEIMZELLE KUNST mit ihren wechselnden Ausstellungen und Installationen wird vom Kulturforum Ostbevern e. V. organisiert.

Hier einige Gedanken zu unserer Ausstellung, lassen Sie inspirieren!

Dank an das Kulturforum für die Gelegenheit, uns und unsere Arbeit, so unmittelbar vorzustellen.

Fotos: Angelika Faust


 

März - Mai 2017

Gronau-Ochtrup ist weit über die Grenzen als alte Töpferstadt bekannt. Das Töpfereimuseum Ochtrup lud ein, zu Brenn-Vorführungen und Ausstellung.

Dort war zu erleben was Raku-Technik so interessant und ausdrucksstark macht: Spannung und Überraschung zugleich ...

Unsere Exponate waren hautnah zu bewundern. Vielleicht war ja auch Ihr Lieblingsobjekt dabei?

 

Fotografische Impressionen aus dem Töpfereimuseum Ochtrup / Fotos: Angelika Faust

Wir freuten uns über die positive Resonanz in der lokalen Presse:

Ankündigung der Ausstellung in der Lokalausgabe Ochtrup der Westfälischen Nachrichten vom 16.03.2017.

Und ein schöner Bericht von der Eröffnung unserer Ausstellung in der gleichen Zeitung am 20.03.2017.


 

Sie suchen etwas Bestimmtes? Nehmen Sie doch einfach direkt mit uns Kontakt auf.

Ihr raku-punkte.de-Team